Vieles war 2018 geschehen

1. Ein neues Feld
Im Februar 2018 pachtete man ein 60.000 qm grosses Areal. Eine ehemalige Schiesanlage. Das Feld war seit 30 Jahren nicht mehr bewirtschaftet worden. Man dachte man sei im Jungle. Wir wussten das es nie das perfekte Feld für jeden wird da es doch durch die Bahnen und Hügel doch sehr anspruchsvoll war. Dennoch hat man seit Februar in die Hände gespuckt und schon einiges erreicht. Zwar noch lange nicht was man eigentlich wollte aber das steht dann für 2019 an

2. Border War
Mit einigen des Teams war man zur Border war nach Tschechien gereist und dort tolle tage erlebt. Ich war zum erstenmal als Platoon Leader eingesetzt. Wir hatten 3 Anstrengende aber erfolgreiche Tage Für 2019 ist eine weitere Tour dorthin geplant. Bis dato werden es 11 Mitglieder sein die diesem Event bei wohnen.

3. Verlust eines guten Freudes und Kameraden
Im November verloren wir durch Krebs einen tollen Menschen und Kameraden. Im August bekam er die Diagnose und nur 3 Monate später mussten wir ihn zu Grabe tragen. Bis zur letzten Stunde waren seine Gedanken bei dem Feld und dem Airsoft und bis zu letzt hatte er Gedacht er könnte mit uns zur Border War fahren. Wir möchten uns nochmals bei allen bedanken die in dieser Zeit ihm und seiner Familie zur Seite gestanden haben und es weiterhin seiner Familie gleich tun.
Sein Verlust hat ein riesen Loch im Team hinterlassen aber er wird für immer unvergessen bleiben.

4. Säuberung innerhalb des Teams
Das Team war bis Dezember auf über 70 Leute angewachsen. Leider hatte man den Fehler gemacht und nicht mehr auf das geachtet was uns eigentlich ausgemacht hat. Teamgeist, Zusammenhalt wie eine Familie sein.
Zuviele waren nicht bereit sich ins Team zu integrieren, mit zu helfen oder für das Team da zu sein. Zu oft kam die Aussage „das ist nur ein Hobby“ Von mehr als 20 Leuten trennte man sich was innerhalb des Teams 2 Lager auftat. Die es verstanden und es auch so sahen und andere die meinten man sollte jeden halten. Leider verliesen daraufhin noch ein paar gute Leute das Team worüber man nicht erfreut war aber wie es ein Airsoft Kollege „Bone“ sagte. Ein Teamleader ist immer der am meisten gehasst wird, aber es ausser dieser einen Person auch kein anderer machen möchte.

5. Helferteam
Ein sogenanntes Helferteam wurde gebildet. Einige Mitglieder meldeten sich um beim Aufbau und Events mehr zu helfen und zu unterstützen. Mit deren Hilfe möchten wir noch Kreativer beim Ausbau oder bei den Events werden.
Beim letzten Event im Dezember das durch sie geleitet wurde machten Sie alle einen grossartigen Job. Wofür ich mich nochmals auf diesem Weg bedanken möchte

Ziele für 2019

1. Neu Aufstellen

Das vorhandene Team wieder festigen, wieder eine Einheit werden. Und jeden neuen unter die Lupe nehmen ob er wirklich ins Team passt. Denn wenn es auch nur „ ein Hobby „ ist. So sind wir teil einer Gemeinschaft wo jeder seinen Teil einbrigen muss.

2. Feldausbau

Eins der Hauptziele wird es sein das Feld noch weiter auszubauen und noch besser zu gestallten. Viele gute Ideen liegen vor sie müssen nur noch umgesetzt werden.

3. Nationale Events
Wie schon gesagt werden wir auch dieses Jahr wieder auf die Border War fahren, die Planung dafür hat schon begonnen.
Als weiteres Event wurde ASGARD ins Auge gefasst. Näheres steht noch nicht fest aber wir halten euch auf dem laufenden
 
4. Öffentlichkeitsarbeit
Wir möchten 2019 nutzen um den Sport Airsoft bekannter zu machen. Zu viele Vorurteile besteht gegen diesen Sport. Was leider ja auch durch „IDIOTEN“ die mit Airsoftwaffen in der Öffentlichkeit herumlaufen gefördert wird.
Unser Ziel ist es durch Stände und Aufklärungsarbeit diesen schlechten Ruf etwas besser zu machen in unserer Region.

 

Much had happened in 2018

1. A new field
In February 2018, they leased a 60,000 square meter area. A former shooting Range. The field had not been used for 30 years. You thought you were in the jungle. We knew it would never be the perfect field for everyone as it was very challenging due to the tracks and hills. Nevertheless, since February we all has spit in the hands and already achieved a lot. Although not what we really wanted but that is then for 2019

2. Border War
With some of the team we had traveled to the Czech Republic to Border and experienced great days there. I was first used as a platoon leader. We had 3 exhausting but successful days. For 2019, another tour is planned there. To date, there will be 11 members who live in this event.

3. Loss of a good friend and comrade
In November we lost a great person and comrades through cancer. In August, he got the diagnosis and only 3 months later we had to carry him to his grave. Until the last hour his thoughts were on the field and the airsoft and until last he had thought he could go with us to the Border War. We would like to thank everyone who helped him and his family during this time and continues to do the same for his family.
His loss has left a huge hole in the team, but he will never be forgotten

4. Purge within the team
The team had grown to over 70 people by December. Unfortunately, we made the mistake and no longer respected what actually made us. Team spirit, cohesion to be like a family.
Too many were unwilling to join the team to help or be there for the team. Too often came the statement "This is just a hobby" From more than 20 people parted what split us into two team . The one who understood it and saw it that way we should go and others who thought you should hold everyone. Unfortunately a few good people then left the team, which we did not like, but as an Airsoft colleague "Bone" said. A team leader is always the one who hated the most, but apart from this one person would not want to do any other.

5. Team Helpers
A so-called helper team was formed. Some members volunteered to help and support the development of the field and events. With their help, we want to become even more creative in the field setup or at the events.
At the last event in December that was run by them, they all did a great job. For which I would like to thank you again on this way


Targets for 2019 


1. Rebuild

Reinforce the existing team, become one again. And take a look at every new one if he really fits into the team. Because if it is just "a hobby". So we are part of a community where everyone has to feed his part.

2. field expansion

One of the main goals will be to further expand the field and make it even better. Many good ideas are there, they just have to be

3. National Events
As already mentioned, we will be riding on the Border War again this year, planning has already begun. As another event ASGARD was envisaged. Details are not fixed yet but we will keep you up to date

4. Public Relations
We want to use 2019 to promote Sport Airsoft. Too many prejudices exist against this sport. Which unfortunately also by "IDIOTS" which is promoted with airsoft weapons in the public run around.
Our aim is to make this bad reputation a little better in our region through stalls and educational work.