Knapp 130 Personen hatten sich beim schönstem Wetter am 31.03 auf Green Mile eingtroffen. Unsere Freunde aus Rodgau kamen sogar mit dem Bus und sorgten damit für einiges Aufsehen. Ansonsten waren viele alte Spieler wieder da was uns sehr freute.

Nachdem Chronen gab es die erste Sicherheitseinweisung und 2 Mitglieder des Rodgauer Verein wurden offiziel ins Team aufgenommen und mussten dafür einiges über sich ergehen lassen.
Als erstes wurde der Zombie Modus gespielt hier wurden 20 Spieler als Zombies ins Spiel gebracht die versuchten dann die restlichen Spieler auch in Zombies zu wandeln.

Nach ca. 90 Minuten war dieser Modus zu Ende und die erste kleinere Pause wurde gemacht. Hier konnten die Spieler dann die von uns zubereitete Suppe und Wurst geniesen.

Als 2ten Modus wurde Capture the Flag gespielt. Hier bekam jedes Team eine Flagge die sie auf dem Feld vor dem anderen Team sichern mussten. Das Spiel wurde offiziel begonnen. Ab hier begannen die Probleme.  Wie immer verweilten einige vor dem Respawn anstatt sofort an dem Spiel teilzunehmen. Das nutzen dann das andere Team aus und nahm die Gegner ins Visier. Natürlich waren wir die Betreiber daran Schuld und das machten dann auch einige Spieler klar zu verstehen.

Hier erlaube ich mir einige Worte dazu zu sagen. Jeder dem meint es besser zu können wie wir, den bitten wir sich ein eigenes Feld zu suchen. Die Arbeit, Geld und Zeit zu investieren die wir bis Dato ins Feld investiert haben. Wir betreiben das Feld nicht kommerziel und machen mehr Verlust als Gewinn. Wir haben das Feld eröffnet um uns Airsoftspielern ein weiteres Feld zur Verfügung zu stellen. Machen wir alles richtig, sind wir perfekt. Da sind wir weit weg davon und wir nehmen auch Kritik an. Aber bei manchen Dingen schütteln auch wir den Kopf.

Als letzten Modus spielten wir das sogenannte Death Match und dafür öffneten wir das komplette Feld. Aber auch hier nutzen einige Spieler die Möglichkeit über Dinge ihren unmut offenzu tun. Und mal wieder ging es darum das anstatt sofort am Spiel teilzunehmen vor dem Respawn noch eine Teeparty zu veranstallten. Und sich dann zu wundern das man sofort durch den Gegner aus dem Spiel genommen zu werden.

Gegen 17.00 Uhr wurde der Spielbetrieb eingestellt und die Spieler bereiteten sich auf die Rückreise vor.

Wir möchten uns bei all den Airsoftspielern bedanken die uns seit letztem Jahr die Treue halten und immer wieder zu uns kommen und auch konstruktieve Kritik hinterlassen.  Nur dadurch können wir besser werden.

Im Sommer wollen planen wir ein Wochenende wo alle Airsoftspieler eingeladen sind uns helfen das Feld noch besser zu machen. D.h ein ganzen Wochenende an dem Tagsüber gearbeitet wird, jeder seine Ideen einbringen kann und abends dann zusammen am Lagerfeuer sitzen werden.

Weitere Bilder findet ihr unter dem unten aufgeführten Link

TACTICAL RECON SQUAD

Bilder zum Event findet ihr hier
https://www.facebook.com/pg/TRSairsoft/photos/?tab=album&album_id=1101496473201491

Nearly 130 people had come in the most beautiful weather on 31.03 to the Green Mile field. Our friends from Rodgau even came by bus and caused quite a stir.
Otherwise many old players were back which we were very happy.

After Chronen there was the first safety briefing and 2 members of the Rodgauer Club were officially included in the team and had to endure a lot for themselves.
First of all the zombie mode was played here, 20 players were brought into the game as zombies who then tried to convert the remaining players into zombies.

After about 90 minutes, this mode was over and the first small break was made. Here the players could enjoy the soup and sausage we had prepared

The second mode was Capture the Flag. Here each team got a flag which they had to secure on the field in front of the other team. The game was officially started. From here the problems started. As always, some stayed in front of the respawn instead of immediately joining the game. This then exploited the other team and targeted the opponents. Of course, they blamed it on us the operators and that made some players clear.

Here I allow myself a few words to say. Everyone who thinks they can do better like us, we ask them to look for their own field. The effort to invest the money and time we invested in the field. We do not run the field commercially and make more loss than profit.
We opened the field to give airsoft players another field. If we do everything right, we are perfect. We are far away from it and we also accept criticism. But we also shake our heads in some things.

As the last mode we played the so-called Death Match and for that we opened the whole field. But here, too, some players use the opportunity to open their minds over things. And again it was about instead of participating in the game right before the respawn to hold a tea party. And then to wonder that you are immediately taken out of the game by the opponent.

At 17.00 clock the game mode was stopped and the players were preparing for the return journey.

We would like to thank all the airsoft players who have been loyal to us since last year and come back to us again and again and leave constructive criticism. Only in this way can we become better.

In the summer we plan a weekend where all airsoft players are invited to help us to make the field even better. That is, a whole weekend is worked on during the day, everyone can contribute his ideas and in the evening then sit together around the

 

More pictures can be found under the link below

TACTICAL RECON SQUAD